Vorkenntnisse fürs Abitur nachholen

Du möchtest Dein Abitur nachholen, weißt aber nicht genau, ob Du an einer Schule angenommen wirst? Was muss man denn können, bevor man sich anmeldet? Und gibt es unterschiedliche Aufnahmebedingungen an den Lehreinrichtungen? Lies, welche Voraussetzungen Du erfüllen musst, wenn Du das Abitur nachholen möchtest.


Tipp: Du willst dein Abitur nachholen? Dieser Fragebogen hilft dir in nur 1 Minute die richtige Schule zu finden.


Abitur nachholen: Welche Voraussetzungen musst Du erfüllen?

Du bist über 21 Jahre alt, möchtest an Deiner Karriere basteln und das Abitur nachholen? Dann suchst du unter den verschiedenen Anbietern für das staatlich anerkannte Abitur auf dem zweiten Bildungsweg das für Dich Passende Angebot heraus. Für Deine Entscheidung wichtig ist: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein bestimmtes Angebot überhaupt nutzen zu können? Hier kommt es auf Deine Startsituation an: Dein Alter, Deinen Schulabschluss, die bisherige berufliche Ausbildung, Deine Fremdsprachenkenntnisse und – auch sehr wichtig: welche Anforderungen an Deine Lernzeit gestellt werden.

Allgemeine Voraussetzungen für das Abitur im zweiten Bildungsweg

  • Mindest- und Höchstalter: Die meisten Abitur-Anbieter nennen ein Mindestalter von 18 bzw. 19 Jahren bei Beginn des zweiten Bildungsweges. Ein Höchstalter gibt es in der Regel nicht. Übrigens: Wenn Du noch keine 21 Jahre alt bist, kannst Du auch die „normale“ Schule besuchen, also die gymnasiale Oberstufe. Du zählst dann als normaler Schüler. Über 21 Jahren bist du kein Regelschüler in einer staatlichen Einrichtung mehr. Du wirst zum „Nichtschüler“. Diese Bezeichnung gilt auch dann, wenn du im zweiten Bildungsweg das Abitur nachholst.
  • Schulabschluss: Ein mittlerer Schulabschluss ist bei den meisten Bildungsangeboten Voraussetzung für die Aufnahme. Einige Schulformen akzeptieren auch den Hauptschulabschluss oder unter bestimmten Bedingungen eine Eignungsprüfung.
  • Berufliche Ausbildung: Öffentliche Schulen und Angebote setzen als Bedingung zum Nachholen des Abiturs eine Berufsausbildung oder eine berufliche Tätigkeit von zwei bis zu fünf Jahren voraus. Akzeptiert wird auch der Nachweis einer mindestens zweijährigen Haus- und Familienarbeit. Das bedeutet, dass Du einen Familienhaushalt geführt hast, in dem sich entweder Kinder oder eine pflegebedürftige Person befinden. An Fernunis benötigst du diese Voraussetzung nicht.
  • Fremdsprachenkenntnisse: Mindestens eine Fremdsprache ist Voraussetzung für die Aufnahme zum Abitur. Bei einigen Anbietern kannst Du fehlende Kenntnisse in der ersten Fremdsprache während des Lehrgangs nachholen. Diese musst du dann zusätzlich zur zweiten Fremdsprache lernen.
  • Anforderungen an die verfügbare Lernzeit: Schulisch orientierte Anbieter haben feste Lernzeiten mit Anwesenheitspflicht. Diese finden tagsüber, abends oder an den Wochenenden statt. Andere Anbieter, wie Fernschulen, bieten flexible Lernzeiten, kombiniert mit einigen Präsenzwochenenden.

Voraussetzungen Abitur

Einige Bundesländer haben leicht abweichende Aufnahmebedingungen. Wenn Du Dich entschieden hast, an welcher Art von Bildungseinrichtung Du Deinen Abschluss nachholen möchtet, erkundige Dich bei dem in Deinem Bundesland zuständigen Kultusministerium nach den genaueren Bestimmungen.

Voraussetzungen der Bildungsstätten

Abitur nachholen an der Fernschule – Voraussetzungen

Schulabschluss: Für die Anmeldung zum staatlichen Abitur brauchst Du auch hier einen mittleren Schulabschluss. Die Fernschule bietet Dir die Möglichkeit, die Mittlere Reife oder den Hauptschulabschluss in vorgeschalteten Fernkursen nachzuholen.

Fremdsprachenkenntnisse: Du kannst Kenntnisse in Englisch nachweisen. Du kannst fehlende Fremdsprachenkenntnisse auch in einem vorgeschalteten Kurs an der Fernschule erwerben.

Berufliche Ausbildung: Hier gibt es keinerlei Voraussetzungen.

Anforderung an die verfügbare Lernzeit: Du arbeitest durchschnittlich ca. 12–16 Wochenstunden für Dein Abitur. Wann und wo Du lernst, ist Dir vollkommen freigestellt.

Deine Vorteile beim Besuch einer Fernschule:

  • Eine berufliche Ausbildung oder vergleichbare Tätigkeit musst Du nicht nachweisen.
  • Alle erforderlichen Vorkenntnisse kannst Du Dir in vorgeschalteten Kursen aneignen.
  • Deine Lernzeit ist flexibel, Du kannst sie also individuell nach Bedarf festlegen – die beste Lösung, um Lernen, Beruf und Familie möglichst stressfrei zu managen!

Tipp: Du willst dein Abitur nachholen? Dieser Fragebogen hilft dir in nur 1 Minute die richtige Schule zu finden.


Abitur nachholen am Abendgymnasium – Voraussetzungen

Alter: Du musst mindestens 19 Jahre alt sein oder im Schuljahr der Anmeldung werden.

Schulabschluss: Du hast einen mittleren Schulabschluss oder absolvierst eine Eignungsprüfung. Zur Prüfungszulassung musst Du einen halbjährigen Vorkurs besuchen, danach startest du in die Einführungsphase und die anschließende Qualifikationsphase.

Fremdsprachenkenntnisse: Du musst Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache nachweisen. Die erste Fremdsprache, in der Regel Englisch, kann auch nachgeholt werden. Sie wird durchgehend vom Vorkurs an unterrichtet.

Berufliche Ausbildung: Du hast eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Alternativ kannst Du nachweisen, dass Du mindestens zwei Jahre lang einen Familienhaushalt geführt hast. Du musst bei der Aufnahme berufstätig bzw. im Familienhaushalt tätig sein.

Anforderung an die verfügbare Lernzeit: Die Schule findet abends an Wochentagen statt.

Abi nachholen: Flexible Lernumgebung im Fernstudium

Abitur nachholen an einer Berufsoberschule – Voraussetzungen

Alter: Du musst mindestens 19 Jahre alt sein oder im Schuljahr der Anmeldung werden.

Schulabschluss: Du brauchst einen mittleren Schulabschluss.

Fremdsprachenkenntnisse: Du musst für das Abitur ausreichende Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache nachweisen. Für die Allgemeine Hochschulreife musst du eine  zweiten Fremdsprache belegen.

Berufliche Ausbildung: Du hast eine mindestens zweijährige und abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit in der entsprechenden Branche. Anrechnen lassen kannst Du Dir hier auch Familienarbeit, Freiwilliges Soziales Jahr, Wehr- oder Zivildienst.

Anforderung an die verfügbare Lernzeit: Du nimmst am regulären Schulunterricht an Wochentagen teil. Die Berufsoberschule ist eine Vollzeitschule.

Abitur nachholen am Kolleg – Voraussetzungen

Alter: Das Kolleg nimmt Schüler ab 19 Jahren auf. Wenn Du im Schuljahr der Anmeldung 19 Jahre alt wirst, kannst Du Dich auch anmelden.

Schulabschluss: Du brauchst einen Realschulabschluss für die Anmeldung. Alternativ kannst Du eine Eignungsprüfung absolvieren. Eignungstests finden nach dem Besuch eines Vorkurses statt.

Fremdsprachenkenntnisse: Du kannst Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache nachweisen. Die erste Fremdsprache kann auch nachgeholt werden innerhalb der dreijährigen Lernzeit.

Berufliche Ausbildung: Du hast eine Berufsausbildung abgeschlossen oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Alternativ kannst Du nachweisen, dass Du mindestens zwei Jahre lang einen Familienhaushalt geführt hast. Du solltest, wenn Du Dein Abitur am Kolleg nachholst, nicht beruflich tätig sein.

Anforderung an die verfügbare Lernzeit: Du kannst am regulären Schulunterricht teilnehmen. Das Kolleg ist eine Vollzeitschule, daher findet der Unterricht an den Wochentagen statt.


Tipp: Du willst dein Abitur nachholen? Dieser Fragebogen hilft dir in nur 1 Minute die richtige Schule zu finden.